Beiträge

WooCommerce 3.0 – Paukenschlag oder Schlag ins Wasser?

Der 4.4.2017 stellt in der Geschichte von WooCommerce sicherlich einen Meilenstein dar. Bereits im Vorfeld sorgte WooCommerce 3.0 „Bionic Butterfly“ für Furore. Denn die für 14.3.2017 angekündigte Version 2.7 wurde quasi in letzter Minute verschoben und in Version 3.0 umbenannt. Aber auch nach dem Erscheinen des neuen WooCommerce 3.0 sorgt die weltweit am meisten eingesetzte E-Commerce Software für Schlagzeilen. Shop Betreiber rund um den Globus melden Probleme bei der Anzeige von Produktbildern und Preisen, mit Warenbeständen und bei der Produktverwaltung. Als WordPress Entwickler und Experte für WooCommerce habe ich zehn Tage lang die Community in Foren und die Entwickler auf GitHub aktiv unterstützt, um eine Antwort auf die Frage zu bekommen: WooCommerce 3.0 – Top oder Flop?

Visual Composer XSS Sicherheitslücken

Eigentlich sollten zwischenzeitlich alle Benutzer des Visual Composer für WordPress auf die Version 4.7.4, die am 2.10.2015 veröffentlicht wurde, upgedated haben. Wer es noch nicht getan hat sollte das nun dringend nachholen, denn alle Versionen haben gleich mehrere XSS Sicherheitslücken. Leider erwähnt der Entwickler das im Changelog nicht.

Yum-Cron sendet keine Emails mehr

Seit einiger Zeit werde ich nur noch von einem Teil meiner Server per Email benachrichtigt, wenn Updates von Yum-Cron durchgeführt wurden. Jetzt habe ich mir die Zeit genommen um den Fehler zu finden.

WooCommerce 2.3 mit Anlaufschwierigkeiten

Am 11.2.2015 ist WooCommerce 2.3 erschienen. Nur einen Tag und drei Updates später sind wir schon bei Version 2.3.3. Das beliebte eCommerce Plugin für WordPress hat mit dem Major Release leichte Anlaufschwierigkeiten.

Visuelle Site-Builder Probleme mit WordPress 4.0

WordPress 4.0 führt neue Funktionen im Editor TinyMCE ein. Einige Plugins zur visuellen Gestaltung von Seiten und Beiträgen haben damit Probleme. Da viele Themes solche Plugins integrieren kann ein Update zur bösen Überraschung werden.